-Haut

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Durchschnittlich ist sie 2 m2m2 groß.

Die Dicke der menschlichen Haut beträgt 1,5 bis 4 mm.

Sie hilft bei der Kälte- und Wärmeregulation unseres Körper und schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Funktion der Haut:

! Schutzfunktion der Haut nach außen(Kälte,Hitze,UV Strahlen)

! Schutzfunktion nach innen(empfinden von Druck,Schmerz ,Temperatur)

! Wärmeregulation

!Sinneswahrnehmung

!Abwehr von Mikroorganismen

!Ausscheiden von Schweiß(Schutz von Austrocknung)

Epidermis (Oberhaut) besteht aus 5 Schichten:

  • Hornschicht
  • Glanzschicht
  • Körnerzellenschicht
  • Stachelzellschicht (Stachelzellschicht und Basalzellschicht bilden zusammen die Keimschicht)
  • Basalschicht
  •  (die Epidermis selbst besitzt keine Gefäße).
Dermis (Lederhaut, Corium)
Die Dermis ist die mittlere der drei Hautschichten. Sie besteht aus straffem Bindegewebe und enthält unter anderem Talgdrüsen
In der Dermis befinden sich die Talg- und Schweißdrüsen, Haarfollikel, Gefäße und Nerven sowie Muskelzellen.
Die Lederhaut-Funktion besteht in der Verankerung der Epidermis. Außerdem versorgt die Dermis die Oberhaut mit Nährstoffen .

Unterhaut (Subcutis)

Die Subcutis (Unterhaut) ist die unterste der drei Hautschichten. Sie besteht aus geschlossenen Bindegewebskammern, die mit mehr oder weniger Fettzellen gefüllt sind.
In der obersten Schicht die Subkutis (und in der tiefsten Schicht der Lederhaut) befinden sich die Schweißdrüsen, die tiefer liegenden Abschnitte der Haarfollikel und Rezeptoren der Haut, die die Stellung von Körperteilen vermitteln,
das Fett in der Subcutis dem Körper einen gewissen Schutz vor Unterkühlung.

Trockene Haut

Bei trockener Haut ist die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsregulation der Haut gestört. Die Haut wird rau und spröde, im Extremfall bilden sich Risse und Ekzeme. Besonders Senioren leiden unter trockener Haut, weil die Haut mit zunehmendem Alter weniger Feuchtigkeit produziert. Doch auch äußere Faktoren wie Kälte und Hitze sowie Mangelernährung und Erkrankungen können trockene Haut verursachen.

Fettige Haut(Sebborhoe sicca)

Die Talgdrüsen in der Haut zu viel Körperfett(Talg,) 

Faktoren, die fettige Haut begünstigen, sind:

 

  • Stress
  • Einseitige Ernährung mit zu viel Fett und Zucker
  • Alkohol
  • Familiäre Veranlagung
  • Die Nervenerkrankung
  •  Hormonveränderung
  • Medekamente