-Nägel

Anatomie und Funktion die Nägel

Die Nägel bestehen aus der Hornsubstanz Keratin,.Jeder Nagel besteht aus Nagelwurzel, Nagelplatte und Nagelspitze. Das Nagelwachstum erfolgt aus dem Ende der Nagelwurzel.

Schützen die Nägel Zehen- und Fingerspitzen vor Verletzungen.Bis sich ein Nagel komplett erneuert hat, kann es je nach Wachstum 6 bis 12 Monate dauern.

Die Nagelmatrix(Nagelwürzel)

bildet die Zellen, aus denen der Finger- bzw. Fußnagel besteht( Wachstumszone)

Das Nagelbett

Das Nagelbett kann man als Verlängerung der Matrix ansehen. Es liegt unter der Nagelplatte und enthält viele Nervenbahnen und feine Blutgefäße, welche dem Nagel auch seine rosige Färbung verleihen.

Die Nagelplatte

Sie haftet fest an dem Nagelbett, das darunter liegt und besteht aus denen in der Matrix gebildeten Zellen. Es gibt drei übereinander liegende Keratinschichten, wobei die unterste am weichsten und die oberste am härtesten ist. Sollten einige Zellen nicht richtig miteinander verschmelzen, entstehen kleine Hohlräume, welche als weiße Flecken auf dem Nagel zu erkennen sind.

Das ist nichts schlimmes und wächst mit der Zeit heraus. Der Teil der Nagelplatte, die über die Fingerkuppe hinausragt, wird freier Nagelrand genannt. Dort wird der Nagel durch das Hyponychium festgehalten; ein kleines Hautstück unter dem Nagel.

Der Nagelwall / Nagelfalz

Rund um die Nagelplatte befindet sich eine Hautfalte. Die Haut an den Seiten des Nagels nennt man Nagelfalz, das Stück zum Finger hin Nagelwall. Er bildet hier eine Art Tasche, in der der Nagel eingebettet ist sowie das Eponychium, ein kleines Häutchen, das auf der Nagelplatte aufliegt. Dies und der Nagelwall und Nagelfalz schützen den Nagel und verhindern das Eindringen von Fremdkörpern oder Erregern.

Wie wachsen Nägel?

 Hinter der Nagelplatte, am Ende des Nagelbetts, befindet sich die Nagelmatrix, wo der Nagel gebildet wird. Dies geschieht durch Zellteilung, weil die neuen Zellen die alten nach vorne schieben, wo sie dann den Nagel bilden. Eine Nagelplatte ist in etwa 0,75 mm dick. Auch ist die Länge der Nagelmatrix wichtig: je länger sie ist, desto dicker der Nagel. Am Nagelrand, wo sich die neuen, frischen Zellen befinden, ist der Nagel noch weich; er wird zur Nagelspitze immer fester.

Was beeinflusst das Wachstum?

Das Wachstum ist genetisch vorgegeben, als auch abhängig vom Geschlecht, der Durchblutung der Hände, dem Alter, dem Stoffwechsel, der Ernährung, Rauchen oder auch regelmäßigen Belastungen. Bei einigen Frauen verändert sich das Wachstum auch während einer Schwangerschaft, da Hormone einen Einfluss auf die Nägel haben.

Wachstumsstörungen

Durch verschiedene Faktoren kann es zu Wachstumsstörungen der Nägel kommen. Dies kann genetisch bedingt sein, durch Krankheiten, Medikamenteneinnahme oder Verletzungen der Nagelmatrix. Wird die Matrix beschädigt kann es zu dauerhaften Wachstumsveränderungen kommen, oder sogar dazu kommen, dass gar kein Nagel mehr wächst.

Beschleunigung des Wachstums

Da es hauptsächlich genetisch vorgegeben ist, kann man nicht viel tun, um das Wachstum seiner Nägel zu beschleunigen. Einen positiven Einfluss hat auf jeden Fall eine gute Ernährung und eine gute Pflege, zum Beispiel regelmäßge Maniküre und Einmassieren von gutem Nagelöl. Dies hält auch die Nagelhaut elastisch. Diverse Mittel, die das Wachstum fördern sollen, helfen nicht wirklich.